Linux (ohne Paketmanager)

Für die Installation eines Oracle Datenbankservers unter Linux sind folgende Voraussetzungen zu schaffen.

GLIBC Paket Version 2.1 oder besser
GCC Paket Version 3.2 oder besser
Kernel Version 2.2 oder besser
Einen WindowManager (KDE/Gnome)
CD-ROM Laufwerk

Für den Oracle Datenbankserver muss ein separater Benutzer und Gruppen angelegt werden:

groupadd dba
groupadd oinstall
useradd -g oinstall -G oinstall,dba -m oracle

Dies erstellt die erforderlichen Gruppen und den Benutzer Oracle. Vergeben sie nun dem Benutzer oracle ein Passwort:

passwd oracle

Nun wird noch das erforderliche Verzeichnis erstellt in den der Datenbankserver installiert wird und später mit $ORACLE_BASE zugegriffen werden kann.

mkdir /home/oracle/db

In diesem Fall ist der Installationsordner in dem home Verzeichnis des Oracle Benutzers. Nun kommt noch ein Ordner hinzu in dem die Datenbankdateien Installiert werden sollen.

mkdir /home/oracle/db/product/version

Hierbei ist "version" mit der Version von Oracle zu ersetzen.

Enviroment Variablen

Nun müssen noch zwei Enviroment Variablen gesetzt werde. Diese in die .bash_profile des oracle Benutzers eintragen, damit diese immer nach der Anmeldung vorhanden sind.

export ORACLE_BASE=/home/oracle/db
export ORACLE_SID=test

Das ORACLE_SID ist die Kennung mit der die Serverinstanz während der Installation gekennzeichnet wird.

Um nun die Installation zu starten muss man sich nun als oracle Benutzer anmelden. Danach ist sicherzustellen, dass die oben gesetzten Enviroment Variablen auch bekannt sind. Dies kann man mit folgendem Befehl auslesen:

set

Nach dem dies getan ist kann man die Installation beginnen.

Beachte: Die Installation kann nur unter einem WindowManager ausgeführt werden und nur mit dem oben angelegten Benutzer (oracle) der die Enviroment Variablen kennt.

Um nun die Installation zu starten in das Hauptverzeichnis der CD 1 wechseln und das runInstaller Script ausführen

oracle $ ./runInstaller

Nach dem Welcome Screen wird das Verzeichnis für die Installationsdatien abgefragt

Der Angeben Pfad sollte mit dem gesetzten $ORACLE_BASE plus "oraInventory" übereinstimmen.

Die Gruppe ist die "oinstall" Gruppe die oben angelegt wurde.

Nun kommt ein Popup dies besagt, dass ein Script als root ausgeführt werden soll. Merken Sie sich den Pfad zu diesem Script und führen Sie es ein einer Konsole in der sie als root angemeldet sind aus

root # /tmp/orainstRoot.sh

Nach dem dieses ohne Fehlermeldung Durchgelaufen ist kann man im dem Popup auf "continue" klicken.

Nun werden die File Locations abgefragt.

Hierbei ist nur der Path anzupassen. Passend zu dem oben (home/oracle/db/product/version) erstelltem Verzeichnis

Der Datenbankserver soll installiert werden. Nach einem klick auf "Next" wir der Installations Typ abgefragt. Hier wird die "Enterprise Edition" ausgewählt.

Danach kommt die "Database Configuration". Dort wählt man am Besten "General Purpose" aus. Außer man ist sich sicher es wird ein anderer Typ gebraucht.

Nun kommt die Datenbankidentifikation. Unter diesem Namen ist die Datenbank zu erreichen bzw. wird die angesprochen. Hier wurde als Beispiel "test" gewählt.

Die SID ist die voreingestellt $ORACLE_SID.

Das nun kommende Database File Location kann man so lassen wie es ist.

Als "Database Character Set" im nächsten Screen wird "Use Unicode" ausgewählt. Damit ist man auf der sicheren Seite.

Nach einem klick auf Next bekommt man nochmals ein Übersicht was alles installiert werden soll. Wenn alles Ok ist einfach auf "Install" klicken um die Installation der Dateien zu starten.

Dieser Schritt kann eine weile dauern.

Während der Installation kommt ein Popup. Das angegebene Script wieder als root ausführen.

Dieses Script fragt den Pfad zum lokalen "bin" Verzeichnis ab. Dies sollte richtig erkannt werden und man kann einfach Return drücken. Wenn dies nicht der Fall ist, dann geben Sie bitte den richtigen Pfad an. Wenn das Script erfolgreich ausgeführt worden ist, geht es mit einem klick auf "ok" in dem Popup weiter.

Am Ende der Installation werden noch die "Configuration Tools" ausgeführt.

Diese sollten alle ohne Fehlermeldung durchlaufen.

Der "Database Configuration Assistent" wird nach Beendigung der Konfiguration nach den Passwörtern für den SYS und den SYSTEM Benutzer fragen.

Tragen Sie diese ein und beenden Sie dieses Fenster mit einem klick auf "ok"

Mit einem klick auf "next" kommen sie zum Ende der Installation. Klicken Sie auf "exit" um die Installation zu beend

Nun müssen noch ein Paar zusätzliche Enviroment Variablen gesetzt werden.

Diese kommen wieder in die .bash_profile Datei des oracle Benutzers.

export ORACLE_HOME=$ORACLE_BASE/product/version
export ORACLE_TERM=xterm
export LD_LIBARY_PATH=$LD_LIBARY_PATH:/$ORACLE_HOME
export PATH=$PATH:$ORACLE_HOME/bin

Um nun die Oracle Datenbank starten und beenden zu können ist folgendes zu tun:

oracle$ sqlplus / nolog
SQL> connect / as sysdba
SQL> startup

oracle$ sqlplus / nolog
SQL> connect / as sysdba
SQL> shutdown